Archiv der Kategorie: Internes

Ankündigungen über Änderungen am Blog oder auch im Team, halt etwas über die Interna des Blogs.

Wieder etwas spartanischer…

So, mal wieder im neuen Gewandt. Leider gab es zwischen meinem alten Theme (Arjuna X) und dem neuen WordPress kleine Unverträglichkeiten. So funktionierte z.B. der Editor für die Beiträge nicht mehr richtig… das machte das bloggen dann eher etwas unmöglich. 😉

Diesemal bin ich zurück zum wordpress Standardthheme für 2012. 2013 scheint es noch nicht zu geben. Ist aber schön einfach und schlicht. Gefällt mir eigentlich. Wapple Architect für die mobile Seite hab ich damit auch direkt entsorgt, denn das aktuelle Theme ist wohl für mobile Geräte direkt mit optimiert. Es sieht auf meinem Smartphone dann auch schon ganz gut aus.

Vielleicht gibt’s ja demnächst auch wieder etwas regelmäßiger Updates… Genug zum Aufregen gibt es ja immer. *g*

Facebook – Like

Es gab mal wieder ein paar Dinge, die sich in meinem Blog geändert haben. Vor einiger Zeit hat ein Facebook-Freund von mir gefragt, ob ich nicht einen Facebook-Like Button in meinem Blog installieren möchte. Das hat dazu geführt, dass ich ein paar der Myriaden-Facebook-Like-Button-Plugins ausprobiert hab, aber mit keinem so richtig warm geworden bin. Erst etwas später ist mir aufgefallen, dass die Probleme mit den Buttons wahrscheinlich von meinem verwendeten Theme her rühren. Daher bin ich dann auf ein anderes Theme umgestiegen, was mir dann aber nicht so richtig gefallen hat, weshalb vor ein paar Tagen ein erneuter Umstieg stattgefunden hat und dabei bleib ich nun erstmal. 🙂

In diesem Theme funktioniert jetzt der Facebook-Like Button, den ihr gerne drücken dürft *g* und ist so ganz hübsch platziert, finde ich. Auf den Artikelseiten gibt es dann noch ein paar mehr Knöpfe zum „Sharen“. Die hab ich aber von der Hauptseite verbannt. Die Knopfmanie nimmt mir eh ein wenig überhand im Internet, im Moment… gibt ja überall für alles nen Knopf. Naja, aber ein wenig mit dem Strom kann man auch schwimmen, oder? 😉

Bei der ganzen Aktion hab ich allerdings irgendwie meinen RSS-Feed zerschossen, und heute dann mal wieder repariert. Außerdem wird der Feed jetzt durch Feedburner durchgejagt, was erlaubt den Artikel aus dem Feedreader direkt zu „liken“ oder zu den Kommentaren zu springen. Find ich ganz nett. 🙂

Achja, eine mobile Version der Webseite gibt es jetzt auch. Das hilft meinem Speicherarmen alten Palm Pre-. 😉

PS: Auf meinem Twitter-Account dürft ihr natürlich auch gerne „follown“. Ich schreib auch nicht so viel, versprochen.

Google Reader Integration

So, im Blog gab es mal wieder ein paar Veränderungen. Zu meinem Grundlegenden Problem: Ich habe selten Zeit komplette Artikel zu schreiben. So. Aber ich lese Nachrichten, oft auf meinem Handy und kommentiere die dann für mich im Google Reader. Diese Kommentare waren ursprünglich dafür gedacht sie als Anhaltspunkte für Artikel zu nehmen, was allerdings nur selten funktioniert hat. Trotzdem halte ich viele der Kommentare für veröffentlichungswürdig und habe mich daher dazu entschlossen, dass hier in regelmäßigen Abständen meine kurzen Google Reader Kommentare veröffentlicht werden sollen, in zusammengefassten posts mit der Überschrift „Diverses kurz kommentiert“.

Außerdem kann man meinen Gedankenergüssen und was ich so für interessant halte auch direkt bei Google Reader verfolgen. Dazu habe ich „Bundles“ erzeugt, die sich mit verschiedenen Themenbereichen beschäftigen. Dort werden meine Kommentare dann einsortiert und auch öfter mal Artikel ohne Kommentare, die ich für lesenswert halte.

Ich hoffe, das gibt einen etwas regelmäßigeren brauchbaren Input. „Sammelposts“ sind zwar nicht so schön und in anderen Blogs auch meistens das, was ich am ehesten überspringe… aber hier gibt’s ja zum Glück nicht so viel Inhalt. 😉 Vielleicht erzählt mir ja der ein oder andere, was er von der Idee hält.

Neues Design und E-Mailbenachrichtigung für Kommentare

Mal wieder etwas internes. Die Tratschtante erstrahlt ab heute in einem neuen Design. Das war nicht unbedingt Absicht, das alte Design hat mir eigentlich gefallen. Es hat aber auf manchen Rechnern einen komischen Anzeigefehler produziert, den ich nicht wegbekommen konnte. Außerdem war die Breite des Textes fix, was bei hohen Auflösungen zu sehr viel Platzverschwendung geführt hat.

Nun hab ich also einfach ein paar neue Designs ausprobiert (zum Glück geht das bei WordPress ja sehr einfach) und bin bei Mystique hängen geblieben. Dieser behebt die Probleme, die ich mit dem alten Design hatte und führt gleichzeitig ein neues Feature an, was ich bisher vermisst hatte: Bei langen Einträgen steht auf der Hauptseite jetzt nur noch ein Anfang mit einem „Read More“ Link, was meiner Meinung nach die Übersichtlichkeit auf der Startseite deutlich verbessert.

Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich noch ein zusätzliches Plugin installiert, das es erlaubt E-Mailbenachrichtigungen für Kommentare zu Artikeln zu abonnieren, dabei kann man Artikelweise steuern, ob man benachrichtigt werden will. Man kann sogar benachrichtigt werden, ohne selber einen Kommentar abzugeben. Das finde ich sehr nützlich, denn ich habe oft das Problem, dass ich irgendwo meine geistigen Ergüsse ablasse und das ganze dann vergesse. Wenn dann jemand auf meinen Kommentar antwortet, bekäme ich das ohne E-Mailbenachrichtigung sehr wahrscheinlich gar nicht mit. 😉

In diesem Sinne wünsche ich euch noch viel Spaß mit dem Tratschtante-Blog.

Gruß

Moses

Blogroll

So, ich hab ein paar Links zu Blogs, die mir bisher als interessant aufgefallen sind hinzugefügt. Ein besonderes Feature: wenn man die Maus ein wenig über dem Link ruhen lässt, klappt eine Box auf, in der die neuesten Posts des Blogs erscheinen.

Das gleiche funktioniert auch mit den Links in der Rubrik „Quellen“, in der ich (auch aus Faulheit heraus ;)) meine Hauptquellen auf Seiten der Medien zusammen gestellt hab.

Ich vermute, dass beide Verzeichnisse in Zukunft noch wachsen werden, aber das soll erstmal ein Anfang sein. 🙂