Ist die Bild „Systempresse“?

Bei der „neuen Rechten“, die im Moment überall aktiv ist, wird ja gerne von der „Systempresse“ geredet. Damit meint man, dass man den Medien grundsätzlich nicht glaubt, weil die ja nicht „richtige“ Meinung vertreten. Die Vermutung der Aktivisten ist dann immer, dass die Journalisten ja alle „gekauft“ sind. Was ja auch stimmt, denn die kriegen Geld für ihre Arbeit. Aber ich fürchte so meinen die das nicht. Egal. Ich schweife ab. Es ist halt klar, was gemeint ist: Die Medien schreiben nicht die „Wahrheiten“ der „neuen Rechten“ und sind folglich von irgendjemandem (Regierung, USA, Finanzkapital, Juden) ferngesteuert und werden dazu genutzt das Volk zu verdummen. Aber die „neuen Rechten“ sind aufgewacht und wehren sind.

Soweit, so abscheulich. Aber da gibt es doch noch die Bildzeitung. Die schreibt so herrliche Dinge, wie dass der Islam grundsätzlich ein Integrationshindernis sei oder denkt sich aus, dass Weihnachtsmärkte vom Staat in Wintermärkte umbenannt werden um den Moslems besser zu gefallen. Das trifft sich mit dem Ziel der „neuen Rechten“ eine schöne Hetze auf alles muslimische vom Zaun zu brechen, natürlich hervorragend. Daher stellt sich mir da die Frage, ob sich die Bildzeitung dadurch bei denen rehabilitiert? Ist das gar die Strategie der Bildzeitung? Immerhin scheint Islamhass ja der Trend schlechthin zu sein.

Nach einem kurzen Überblick in den Titeln von PI scheint diese Strategie nicht wirklich aufzugehen. Zwar feiert man die oben genannten Artikel als Hoffnungsschimmer. Aber für Artikel, die ausnahmsweise mal nicht ins gleiche Horn stoßen, wird die Bild hemmungslos niedergemacht, da wird vom „Bild-Dschihad“ fabuliert und von islamischen Hintern, in welche die Bildzeitung angeblich kriecht. Vielleicht würde die Bildzeitung besser fahren, wenn sie solche Themen etwas besser recherchiert um nicht die normalen Menschen zu sehr vor den Kopf zu stoßen?

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.