Der Müll bleibt…

Atari hat 1982 eins der schlechtesten Computerspiele aller Zeiten in Auftrag gegeben1, produziert, verkauft und verscharrt. Es handelt sich dabei um eine E.T. Adaption und war durch den Mythos um Millionen von Exemplaren, die direkt aus der Fabrik heimlich auf dem Müll gelandet sein sollten unter Nerds zu gewissem Ruhm gekommen.

Diese Exemplare hat man vor kurzem gefunden. Hochgradig interessant sind aber meiner Meinung nach die Bilder der gefundenen Spiele. Die liegen seit 30 Jahren auf einer Mülldeponie. 30 Jahre. Ein schönes Beispiel dafür, wie unser Müll der Nachwelt erhalten bleiben wird… ähnlich wie der ganze Müll am Meeresboden oder ganz krass im Pazifik, das liest sich fast so, als ob es für diesen riesen Ozean schon eher zu spät wäre. Und da schwadronieren Politiker, wie diese Hampelmänner von der AfD über die Zukunft der Kinder und Staatsschulden. Als wenn das eine Rolle spielen würde, wenn man so weiter macht. 🙁

 

Fußnoten:

  1. Das Spiel kann man hier im Browser testen []
Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.