Europawahl 2014 – Wahl-O-Mat

Wer immer noch nicht weiß, was er wählen soll und sich das als Ausrede zurecht legt, nicht hin zu gehen, den muss ich enttäuschen. Wie auch zu den letzten Wahlen gibt es diesmal wieder den Wahl-O-Mat. Da kann man zu allen Themen, über die man sich als angeblich nicht politikverdrossener Bürger die ganze Zeit Sorgen macht, gucken, welche Partei sich ähnliche Sorgen macht und gucken, wen man dementsprechend wählen sollte.

Wahl-O-Mat Europawahl 2014

Bei mir ist dieses mal die Piratenpartei rausgekommen, was mich etwas überrascht hat. Die Begründungen der meisten Antworten haben sich auch ganz gut angehört. Wobei ich immer noch etwas zögerlich bin die zu wählen… die FDP hat mir irgendwie die Lust an liberalen Parteien ziemlich verdorben. Ständig Koalitionen eingehen nur um mit zu regieren und dabei alle Themen doch wieder vergessen, die man im Wahlkampf so schön aufgeschrieben hatte. Ob die Piraten da besser sind?

Die unangenehmste Frage für mich war, wie immer, ob ich der These „Die Europäische Union soll sich als christliche Wertegemeinschaft verstehen.“ zustimme, oder nicht. Eigentlich würde ich das ja gerne. Mehr christliche Nächstenliebe in der Politik, egal ob auf EU Ebene oder Bundesebene, würde ich mir tatsächlich wünschen. Trotzdem habe ich hier mit Nein gestimmt. Warum? Weil ich ja weiß, wer dazu ja sagt… und ein Vergleich, wie die Parteien zu der These ja sagen (immerhin 12 Stück) und wie sich diese Parteien sonst so verhalten zeigt auch, dass ich völlig zurecht zweifele. Von diesen zwölf „christlichen“ Parteien sind beispielsweise sieben dagegen Flüchtlinge in der EU aufzunehmen, drei enthalten sich. Nur zwei sind dafür (nämlich die Ökologisch-Demokratische Partei und bemerkenswerterweise die Partei Bibeltreuer Christen). Sehr traurig… das passt so gar nicht zu dem, was ich in 13 Jahren katholischem Religionsunterricht über das christliche Wertesystem gelernt hab. Gerade die Leute, die sich „Christ“ am fettesten auf die Stirn schreiben und am lautesten damit Hausieren gehen, verhalten sich in meinen Augen fast immer „anti-christlich“. Hab ich hier in der Schule was falsch verstanden?1

Egal… guckt selber, geht wählen. 😛

Nachtrag, aus aktuellem Anlass: Wählt bloß nicht NPD. Egal, wie sickig man ist. Das tut man nicht. Warum? Darum:

 

Fußnoten:

  1. Vielleicht nicht, wie in diesem Artikel heraus kommt []
Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.