Krim wollte wohl doch so überzeugend nicht Russland werden

Man hört ja in letzter Zeit viel von so Nato, FED und was sonst noch Verschwörungstheoretiker. Die behaupten ja (auf „Friedensdemos„), die Nato, FED, EU, wer sonst noch wollte sich böswillig die Ukraine „unter den Nagel“ reißen und das aaaaaaaaaaaaaaaarme Russland konnte das leider nicht zu lassen. Warum nicht? Na, weil da quasi nur Russen leben und das eh eine Schande ist, dass die Ukraine sich heimlich aus der liebenden russischen Umarmung gestohlen hat… oder so. Also zumindest ja die Krim. Und die ganzen Proteste gegen den lieben Janukowitsch waren ja alle nur inszeniert.

Jupp.. klingt logisch. Das erste Problem ist nur, dass man die handelnden Entitäten hier rumdreht und der Ukraine und ihrer Bevölkerung jedwede Eigenständigkeit und Entscheidungsfähigkeit abspricht. Denn die Ukraine kann natürlich selber entscheiden, ob sie lieber mit Russland, der EU oder der Nato oder gar China kuscheln möchte. Es ist auch völlig legitim, wenn sie zu dem geht, der gerade das bessere finanzielle Angebot auf den Tisch legt. Genauso können natürlich die Ukrainer selber entscheiden, ob ihnen ihr Präsident, der von ihrem Geld einen privat Zoo und eine alte Gallone gekauft und unterhalten hat, weiter auszuhalten ist, oder lieber gestürzt werden sollte, nachdem er Demonstranten verprügeln lässt. Man sollte auch mal nach Polen gucken, wie viel Angst die vor Russland haben. Die flehen ihre Bündnispartner in der Nato geradezu an endlich ihre Truppen bei denen zu stationieren, weil sie Angst vor einem russischen Durchmarsch haben. So schön muss es für Polen in der russischen Umarmung gewesen sein und so schrecklich ist nun die EU.

Das zweite Problem, und bei weitem nicht so abstrakt ist, dass offenbar die Bewohner der Krim überhaupt gar nicht so sehr nach Russland wollten, wie Putin (und einige Verschwörungstheoretiker hier) das gerne gehabt hätte. Das haben auch nicht irgendwelche „westlichen Kriegstreiber-Medien“ rausgefunden, sondern der Menschenrechtsrat in Russland, von Putin selber eingesetzt. Hups. Wohl doch nicht so friedliebend die Russen. Wollten sich vielleicht doch nur ein bisschen Territorium unter den Nagel reißen? Vielleicht sollten wir lieber Friedensdemos in Russland organisieren als hier irgendwelche Verschwörungstheorien zu spinnen… Da laufen Demos allerdings nicht unbedingt so friedlich ab.

Update:

Heute hab ich dazu noch einen sehr passenden Artikel auf Zeit.de gelesen, eines der interessantesten Zitate:

Die Wahrheit ist, dass es Merkel schwerfällt, zu verstehen, dass ein Land, das so sehr davon profitiert hat, dass seine Freiheitsbestrebungen nicht nur zugelassen, sondern unterstützt wurden, dies einem anderen Land so wenig zubilligt. Ja mehr noch, sie wirkt darüber geradezu ärgerlich.

Auch sonst ist der Artikel sehr zu empfehlen. Es ist eine ganz genaue Beobachtung von Merkels Verhalten in der aktuellen Krise. Sehr schön auch der Schlusssatz:

Nach neun Jahren Merkel, stellt Merkel fest, sind die Deutschen so zufrieden, dass sie am liebsten gar keine Konflikte mehr wollen, keinen Ärger, nur ihre Ruhe. Es scheint, als gingen Merkel die Merkeldeutschen langsam ein bisschen auf die Nerven.

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.