Die Flüchtlingsflut

Das Boot ist voll.. oder so.. Quelle: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/15681100

Das Boot ist voll.. oder so.. Quelle: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/15681100

Mit 10.000 Flüchtlingen aus Syrien ist Deutschland offensichtlich überfordert, wenn man der ein oder anderen rechtspopulistischen Partei oder deren Hetz-Medien glauben schenken will. Ok ok, es kommen noch ein paar Tausend Flüchtlinge aus anderen luxus Wohngegenden, wie Serbien und Afghanistan,  dazu. Aber es ist ganz offensichtlich: Das Boot ist voll. Eine weitere Flut in dem Ausmaß kann Deutschland auf keinen Fall verkraften in dem ein oder anderen Asylanten-KZ Wohnheim soll man schon gar nicht mehr treten können. Und es sollen auch schon welche ausgebrochen sein und ihr Unwesen in Berlin treiben. Nein, das Risiko, dass die Urbevölkerung mit Flüchtlingen oder gar Asylbewerbern kontaminiert wird, ist einfach viel zu hoch.

Wenn man so manche aufgeregte Haspropaganda hier so liest, könnte man meinen, man ist im Libanon. Da wohnen 4,5 Milionen Menschen, die sich um 1 Millionen (offizielle) Flüchtlinge aus Syrien kümmern. Die haben so etwas wie ein Flüchtlingsproblem. Aber die haben eine Lösung dafür: Die Flüchtlinge einfach mitmachen lassen.. arbeiten, Wohnung suchen, frei rumlaufen, Kultur schaffen. Wer hätte es gedacht. Das ist effektiver als die in staatlich Unterkünfte zu sperren, sich alle möglichen Repressalien zu überlegen und darauf zu warten, dass die Flüchtlinge hoffentlich bald die Lust verlieren und abhauen…

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.