Was so alles mit Hinblick auf die Kinder gestoppt wird…

Ständig müssen die armen Kinder als Ausrede herhalten weil die „Erwachsenen“ irgendwas nicht machen wollen. Letztes Beispiel: Die Energiewende retten. Dafür ist jetzt plötzlich kein Geld da, bzw. es dürfen blooooooooooooooooooß keine neuen Schulden im Haushalte gemacht werden… 7 lächerliche Milliarden Euro im Jahr. Für eine Zukunft in der Strom ohne laufende Kosten produziert wird, wo Deutschland seinen Strom unabhängig vom Ausland im eigenen Land produziert (Krimkrise *hint* *hint*), wo unsere Kinder vielleicht nicht unter schweren Klimaumwälzungen zu leiden haben, sondern nur halb so schlimmen…

Aber die Rente mit 63. Klar, die ist wichtig. Die Rente für Mütter? Da musste sich JETZT unbedingt was ändern. Das ging Jahrzehntelang so. Aber JETZT muss das unbedingt behoben werden, diese Ungerechtigkeit. Bei solchen Geschenken an die eigene Generation (insbesondere die der Politiker) sollte das Argument doch eher so gehen: Wenn wir uns das jetzt alles gönnen, dann müssen wir uns auch mal um die Kinder kümmern und gucken, dass wir deren Bedingungen für die Zukunft etwas verbessern. Also gerade die Energiewende vorantreiben. Gerade die Infrastruktur auf Vordermann bringen und nicht Investitionsstaus provozieren, weil wir auf die Budgets schielen und sonst nichts. Gerade in Bildung investieren und verhindern, dass da nur Hilfslehrer rumlaufen oder ausgebrannte Typen oder der Posten des Schulleiters so schlecht bezahlt wird, dass ihn keiner mehr machen will… und diese ganze Diskussion um die Schulden immer. Im Moment zahlt Deutschland Zinsen auf seine Anleihen die gerade so über der Inflation liegen. Auf Deutsch: Die Schulden kosten den Staat nicht einmal Geld! Traurig…

By Kuebi = Armin Kübelbeck (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

By Kuebi = Armin Kübelbeck (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.