Polizei als Abbild der Gesellschaft

Soso… da wäre es fast passiert. Ein militanter Salafist in der Polizei. Gut, dass Pro NRW Frontmann Markus Breivick ääähh… Beisicht den zum Attentatversuch provozieren konnte, so dass das aufgeflogen ist. Oder so. Andererseits… Wo ist das Problem, dass „so jemand“ zur Polizei will? Die Polizisten, die dem Ku-Klux-Klan beigetreten waren, sind ja offensichtlich auch immer noch im Dienst, ohne nennenswerte Repressionen fürchten zu müssen. Und soll nicht die Polizei ein Abbild der Gesellschaft sein? Da wären neben den ganzen aufrechten deutschen Rechten und latenten Rassisten doch auch ein paar Rechte aus anderen Kulturkreisen angebracht (immerhin wollen ja Pro NRW und Salafisten beide vor „Überfremdung“ schützen und den eigenen Splitter der Gesellschaft für den großen Kulturkrieg wappnen…).

Interessante Schlagzeilen jedenfalls. Bei PI & Pro NRW (oder was sonst noch) Knallen denn auch gerade die Sektkorken. Das hätten die sich selber nicht besser ausdenken können…

PS: Wer jetzt meint, militante Salafisten, die Menschenleben bedrohen und Pro NRW oder PI wäre doch irgendwie ne andere Stufe, der sollte mal hier lesen. Das die (noch) keine Gewalttaten organisieren halte ich für reine PR. Ziel ist doch ganz klar flächendeckende Vernichtung aller Andersdenkenden.

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.