Unangenehme Reformen müssen keinen Machtverlust bedeuten, wenn ein Konzept dahinter steckt

Die aktuelle griechische Regierung hat gezwungener Maßen einige harte Reformen gewagt. Diese Reformen haben einige harte Einschnitte für die Bevölkerung zur Folge und haben außerdem dafür gesorgt, dass die Wirtschaftsleistung des Landes in ungeahnte tiefen absteigt (wie es viele Wirtschaftsleute befürchtet haben).

Und jetzt das… Jetzt hat diese Regierung, die „verantwortliche Partei“ doch glatt bei den Komunalwahlen durchaus einige Erfolge verbuchen können. Warum? Wie kann das passieren? Vielleicht liegt es daran, dass dieses Regierung einmal etwas tut? Gemessen an den Protesten sind längst nicht alle Menschen in Griechenland von den Reformen überzeugt und es liegt nahe, dass auch viele der Sozialisten-Wähler von den Reformen betroffen waren. Trotzdem haben sie „die“ auch noch gewählt. Gibt es doch einen Teil der Bevölkerung, der über kurzfristige persönliche Vor- und Nachteile hinaus denkt und für das langfristige Wohl seines Heimatlandes auch einmal den Gürtel enger schnallt?

Meiner Meinung nach sollte dies eine Botschaft an die Politik sein, vor allem auch die Deutsche, Reformen, die auf einem schlüssigen Konzept basieren und ein langfristiges Ziel haben, ruhig mutig voran zu treiben. Selbst, wenn es kurzfristig zu lautem Protest kommt, versteht doch ein guter Teil der Bevölkerung, dass man ein richtiges Ziel verfolgt. Das Problem der aktuellen Regierung ist natürlich dabei, dass kein Ziel erkennbar ist und man möglicherweise auch selber nicht so genau weiß, wo man denn hin will… das wäre natürlich noch ein Manko, das man vor den nächsten Reformideen ausräumen sollte. Dann klappt’s auch mit dem Wähler. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.