Der iPhone Prototyp und das Restaurant…

In den letzten Tagen gab es den Vorfall, dass ein Apple-Mitarbeiter in einem Restaurant einen Prototypen des neuen iPhones liegen lassen hat. Das hat für einigen Wirbel in der Presse gesorgt. Was mir bei der Berichterstattung (in der deutschen Presse) aufgefallen ist, ist, dass sich eine ungewöhnlich hohe Anzahl der Berichte sehr um das Restaurant bemüht. Es wird immer darauf hingewiesen, dass es ein Restaurant (bzw. eine Bar oder ein Biergarten) mit deutscher Küche und deutschem Bier war. In einigen Artikeln wird sogar der Name mitgeteilt oder gar auf das Restaurant verlinkt.

Ein paar Beispiele:

  • Golem.de, das Restaurant wird im Teaser genannt, inklusive dem Hinweis auf die deutsche Küche. Im Artikel wird sogar auf das Restaurant verlinkt.
  • Golem.de, auch in einem weiteren Artikel über polizeiliche Ermittlungen zu dem Vorgang wird auf den Verweis auf die deutsche Küche des Restaurants nicht verzichtet.
  • iPhone.de-Blog, im Text wird der „deutsche Biergarten“ erwähnt und es wird sogar darauf eingegangen, dass der Verlierende deutsches Bier getrunken hat
  • Gizmodo.com, der original Artikel. Die ersten Worte in dem Eintrag sind der Name des Restaurants und der Hinweis auf das deutsche Bier.
  • iPhoneblog.de, im Artikel wird auf das „good german bear“ eingegangen.
  • Spiegel.de, auch hier wird die „deutsche Bar“ schon im Teaser erwähnt.
  • Computerbase.de, der Name der „deutschen Bar“ wird in einem Update genannt.
  • Heise.de, das „deutsche Bier“ steht sogar schon im Titel!
  • derwesten.de, der Name des Restaurants und der Hinweis auf die deutsche Küche erscheint im zweiten Absatz.
  • Focus.de, der Hinweis auf die deutsche Bar ist auch hier schon im Teaser zu finden.

Die Küche des Restaurants tut bei dem Verlust des iPhones nicht mal etwas zur Sache, man kann sich auch mit anderen alkoholischen Getränken so betrinken, dass man sein Handy vergisst (auch wenn der ein oder andere Fan von deutschem Bier das wahrscheinlich nicht wahr haben will ;))… Man kann sein Handy ja sogar vergessen, ohne getrunken zu haben! Dass es auch komplett ohne einen Hinweis auf die deutsche Küche / das deutsche Bier des Restaurants geht, beweist swissitmagazine.ch, ein Schweizer IT-Newsportal. Die nicht Nennung der deutschen Küche schadet dem Informationsgehalt ganz offensichtlich nicht. 😉

Bei wie vielen Dingen, die in Restaurants geschehen, wird auf die Küche des Restaurants eingegangen? Wenn es nicht gerade wichtig ist, erfährt man sonst oft nicht einmal, dass sich das ganze in einem Restaurant zugetragen hat und nur seltenst wird der Name des Restaurants veröffentlicht. Wann liest man schon einmal so etwas:

Führende Manager von Firma XY und YZ haben sich im italienischen Restaurant ZY getroffen, vermutlich um über eine Übernahme zu verhandeln. Dort gibt es übrigens super Pizza.

Ist der iPhone Prototyp wirklich so uninteressant, oder ist das Restaurant so wichtig? Soll es meinem „nationalen Stolz“ schmeicheln, dass es in Kalifornien ein Restaurant mit deutscher Küche und deutschem Bier gibt? Das kommt mir alles irgendwie ein wenig spanisch vor…

Dieser Beitrag wurde unter Kurioses, Technik, Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.