CSU Abgeordneter Uhl beweist absolute Unkenntnis

Der CSU Abgeordnete Hans-Peter Uhl beweist in öffentlichen Aussagen (mal wieder), dass er überhaupt keine Idee hat, worüber er redet. Und ja, dass muss man genau so sagen, das ist auch keine Beleidigung oder Übertreibung, sondern man muss es einfach so sagen. Denn er sagt:

Denn das vermeintlich Gelöschte wird vorher auf Computer heruntergeladen und taucht später an vielen neuen Stellen wieder auf. Man kann im Netz nichts weltweit löschen.

Diese Aussagen sind zwar oberflächlich betrachtet richtig. Doch er will damit Websperren als „effektiver“ als Löschen von Inhalten darstellen. Leider „vergisst“ er, dass seine Aussage auf Sperren genauso anzuwenden ist… schlimmer noch, zusätzlich dazu, dass die Inhalte an anderer Stelle wieder auftauchen, können die Sperren noch zusätzlich dazu umgangen werden. Man muss also sagen, dass hier dieser Hans-Peter Uhl entweder seine ganze geballte Unwissenheit groß und breit präsentiert oder, dass er seine Wähler wissentlich dreist belügt und betrügt. Was einem jetzt lieber ist, kann ja jeder selber entscheiden. 🙂

Auch der Vorwurf des Aktionismus an die FDP zeugt hier von einer dreisten Verdrehung der Tatsachen. Es ist zwar richtig, dass die FDP eine „Zehn-Prozent-Partei“ ist, aber als liberale Partei ist es wohl als ihre Aufgabe anzusehen sich gegen die Repressalien der“christlich“ Konservativen-Rechten durchzusetzen. Außerdem ist die CSU bei der letzten Bundestagswahl gerade so auf mickrige 6.5% gekommen, hier ist wohl klar, wer hier blinden Aktionismus betreiben will. Da besteht doch schon die fast berechtigte Hoffnung, dass es nächstes mal nicht für die 5% Hürde reicht. Das ist doch schon etwas, worauf man sich freuen kann, oder? 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.