Den Rechten gehen die Anti-Islam-Symbole aus

Das europäische Rechtsaußen hat scheinbar ein schweres Problem. So verklagt die SVP (Schweiz) die FN (Frankreich), weil sie dieselben Symbole (Burka und Minarett) in ähnlich symbolträchtiger Anordnung nutzt. So nutzen beide eine „vollverschleierte“ Muslimin neben der Karte des Landes (also Frankreich bzw. Schweiz) von der  Minarette „wie Raketen“ starten. Die SVP ist der Meinung, dass FN ihr Plakat kopiert, mit dem sie erfolgreich schon in der Schweiz gehetzt haben.

Es ist schon traurig, dass den Parteien nicht auffällt, was sie für einen Unfug treiben, nicht einmal dann, wenn ihnen die reißerischen Symbole ausgehen. Die Franzosen beschweren sich sogar noch darüber, dass es gar nicht so viele Symbole gäbe, mit denen man gegen die Islamisierung hetzen könne.

Traurig ist auch, dass die „gute christliche Gesellschaft“ wohl nur in dem eigenen Land existiert und gegen die europäischen Nachbarn von diesen rechten Parteien wohl ähnliche Ressentiments gepflegt werden, wie gegen Muslime. Mit Islamisierung lässt sich aber wohl im Moment besser Stimmung machen. Sehr durchsichtig das ganze. 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.