Wie viele tote Zivilisten pro totem Aufständischem sind ein Erfolg?

Vor kurzem war in der Berichterstattung über die Großoffensive gegen die Taliban in Afghanistan die Rede von einer Rakete, die ein Haus getroffen hat und dabei zwölf Zivilisten tötete. Zuerst hieß es, dass diese Rakete ihr eigentliches Ziel um mehrere hundert Meter verfehlt hätte und das ganze ein tragischer Unfall war.

Bei dieser Version hätte man lieber bleiben sollen. Denn nun heißt es, dass das getroffene Haus doch das richtige Ziel war und es eine „zulässige Annahme“ sei, dass bei dem Angriff auch Aufständische getötet worden sind1. Von drei Aufständischen und sechs Kindern war dir Rede.

Nun, abgesehen von der Problematik, dass die Aufständischen nicht wirklich von den „Zivilisten“ zu unterscheiden sind, ist die Formulierung „zulässige Annahme“ doch sehr merkwürdig. Man könnte auch die ganze Stadt Mardscha in einem Bombenteppich versinken lassen und könnte behaupten, dass es eine „zulässige Annahme“ sei, dass dabei Aufständisch umgekommen wären. Immerhin werden in der Stadt ca 1000 Talibankämpfer vermutet. Das wäre doch ein erfolgreicher Schlag. Richtig?

Wenn bei einem Angriff drei Aufständische umkommen, dafür aber sechs bis neuen Zivilisten2 umkommen müssen, kann man durchaus davon reden, dass der Angriff nicht erfolgreich war. Denn für jeden toten Zivilisten erhalten die Aufständischen mehr Rückhalt in der Bevölkerung und auch mehr Zulauf.

 

Fußnoten:

  1. Artikel im Spiegel []
  2. Kinder sind sicherlich „Zivilisten“, bleiben noch drei Menschen, von denen nicht bekannt ist, ob sie nun Aufständische oder Zivilisten waren []
Dieser Beitrag wurde unter Weltgeschehen abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.

Ein Gedanke zu „Wie viele tote Zivilisten pro totem Aufständischem sind ein Erfolg?

  1. Petty

    Ja die genannte Quote ist nicht aktzeptabel….aber einer Quote von einem Zivilisten auf drei Aufständische ist der Krieg ein voller Erfolg!

Kommentare sind geschlossen.