iPad das große iPhone ohne Phone

Nun ist es also da, das lang erwartete iPad, über das, wie bei Appel üblich, im Vorfeld die wildesten Gerüchte gestreut wurden. Klar ist nun, dass die Bezeichnung „Tablet-PC“ irreführend war. Denn von einem PC ist das Gerät sehr weit entfernt.

Das iPad ist tatsächlich von der Hardware und vom Betriebssystem her nichts anderes, als ein überdimensioniertes iPhone, mit dem man nicht telefonieren kann. Sinnvoll ist dieser Schritt aus Sich von Apple schon, denn der App-Store des iPhones ist das einzige wirkliche Argument für das iPhone und diesen auch mit dem neuen iPad nutzen zu können ist ein klarer Vorteil. Allerdings hat man die Chance vertan grundlegende Probleme des iPhones zu beheben. So beherrscht das iPad ebenfalls kein Multitasking, was durch die Tatsache, dass iPhone Apps im Fenster starten noch verschlimmert wird.

Im Moment ist der Erfolg des iPad daher eher zweifelhaft. Als ständiger Begleiter ist das Gerät zu groß, da eignen sich moderne Smartphones besser. Als echter PC Ersatz ist es aufgrund der mangelnden Hardware und des eingeschränkten Betriebssystems nicht geeignet, da nimmt man dann doch lieber einen Laptop oder wenigstens ein Netbook mit. Den eBook-Readern kann es in Punkto Akkulaufzeit nicht das Wasser reichen, und ob die Leute das im Gegenzug für Bunte-Bilder verschmerzen oder lange Akkulaufzeit auf schwarzweißem e-Ink-Papier bevorzugen, bleibt abzuwarten.

Es wird sich also zeigen müssen, mit welchen Tricks die Marketingfachleute von Apple die Konsumenten dazu überredet, das Gerät zu kaufen. Denn auch iPod und iPhone waren keine wirklich neuen technischen Errungenschaften, sondern verdanken ihren Erfolg hauptsächlich geschickten Marketingstrategen.

Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt am von .

Über Achim

Ich bin in Bad Godesberg auf das Konrad Adenauer Gymnasium gegangen und habe dort 2002 mein Abitur gemacht. Danach habe ich in Bonn Informatik studiert und habe den Studiengang 2008 mit Diplom abgeschlossen. Im Moment bin ich in der Forschung tätig. Außerdem bin ich einer von zwei Gründern von Tratschtante.de und im Moment hier der einzig aktive Schreiberling.

Ein Gedanke zu „iPad das große iPhone ohne Phone

  1. Lebenssonde

    Nun, wenn allewelt nur über iPod spricht, dann haben die Marketingstrategen wohl schon jetzt Erfolg. Aber es wird eigentlich nur Geld gemacht, und zwar anstatt von einen vernünftigen Gerät zu basteln wird unten angefangen und dann immer neue Geräte entwickelt und neu verkauft. Ist genauso bei Windows. Anstatt gleich ein vernünftiges System zu basteln, werden haufen Windows Varianten gemacht mit nur ganz geringen Änderungen.

Kommentare sind geschlossen.